Is eike-klima-energie.eu Safe?

This site is suspicious

2.5
starstarhalf-starempty-starempty-star
(86 Reviews)
News
Claim this site
Ask our community
Share:
Share your thoughts...
starempty-star
Poor
starempty-star
Fair
starempty-star
Average
starempty-star
Good
starempty-star
Excellent
86 Reviews by the community
Sort by:
Newest
The most trustworthy online protection
Nov 20, 2009
Eine seriöse und gut gestaltete Seite. Die gebotenen Fakten sind verläßlich.
Helpful
Nov 20, 2009
starstarstarstarhalf-star
Es gibt Wetterschutz, Natur-/ Küstenschutz u.v. a.m. aber mit Sicherheit keinen Klimaschutz und zu viele Wissenschaftler mit Tunnelblick, allen voran J. Schellnhubr vom PIKF in Potsdam deren Hybris nicht mehr zu ertragen ist; er will nun nicht nur die Umwelt nein er will die Welt retten. So kann man inzwischen auch beim M. Planck Institut erfahren, daß die Klimamodelle erratisch sind und keine verläßlichen Aussagen ermög- lichen. der Ausstieg aus der Kohleverfeurung nicht der -Förderung konnte schon aus den "Grenzen des Wachtums" in den 70 er Jahren abgeleitet werden. FCE Alicante
Helpful
Nov 20, 2009
starstarstarstarstar
Es mag sein, dass manchmal ein bisschen extrem über andere Wisschenschaftler geurteilt wird, dennoch ist es eine sehr gute Seite wenn es darum geht die Bürger zu informieren. Noch ist nichts bewiesen. Solang nichts bewiesen ist kann man der Natur Sorge tragen ohne gleich hysterisch zu werden und von Weltuntergang zu sprechen. So sieht es aus: Die Temperatur ist auf der Welt bis Anfang 2000 angestiegen, danach abgeflacht und sinkt ab. Der CO2 Gehalt steigt an, 3% kommen vom Menschen und genau etwa diese 3% sind für die Natur zu viel aber sie wird mit grosser Wahrscheinlichkeit nicht (Auswertungen Wetterballon, Eisbohrungen (Temperatur steigt, danach steigt CO2)) mit Erwärmung darauf reagieren (tut sie jetzt schon nicht, tat sie auch von 1940-1980 nicht). Die Hysterie beruht auf Klimamodellen, welche bis vor kurzem zu extrem reagierten und viel zu hohe Temperaturn auswiesen, nun können diese bessere Berechnungen anstellen und erkennen ebenfalls die natürliche Abkühlung (Latif). Das Eis legt weltweit im Schnitt zu. Mein Rat an beide Seiten, hört auf einander Vorwürfe zu machen und wertet sachlich aus. Mein Vorschlag: Die UNO soll die beiden Lager finanzieren, beide sollen einen Klimabericht ausarbeiten und publizieren, dann soll wirkllich sachlich verglichen werden.
Helpful
Nov 20, 2009
Ja,ja,ihr so selbstgewissen Wissenden von der Natur.Eure Experimente (wenn es denn echte sind und nicht nur die teuren Kaskadenrechnungen der Postdamer "Schutzmänner" mit beschlossenen Annahmen) antworten ja nur auf die Fragen, die ihr stellt. Ob es die richtigen sind? Viele Messungen (echte) von Temperaturen an vielen Ecken der Welt zeigen bisher allenfalls Widersprüchliiches auf. Und sie sagen nichts zu den Ursachen. Ja, da gibts die CO2 -Hypothese. Aber bewiesen soll sie sein? Nein, nur beschlossen..Von einem politischen Arm der UNO, dem IPCC. Aber nehmen wir mal an, es gäbe so was wie eine neue Erwärmung nach der letzten kleinen Eiszeit (im Barock) (mal wieder, denn: vor 750 Jahren gabs bei Berlin Weingärten und auf Grönland/Grünland saftige Weiden..): glaubt einer/eine ernsthaft, mit dem Ersatz von Glühbirnen und a bisserl weniger Benzinverbrauch würde auch nur ein Hauch kühler? Ja, ok, Energie zu sparen ist in jedem Fall sinnvoll, auch für den eigenen Geldbeutel. Aber:solange in den Tropen täglich hunderte von Hektar Wald verbrannt werden, aus hirnverbrannten Motiven..solange ohne Genehmigung des IPCC ständig vulkanische "Rülpser" Massen an Methan und anderen wohlriechenden "Klimagasen" in die durchwehte Atmosphäre senden, leider viel mehr als die braven Chinesen, Russen, Amis, Euromenschen je durch Zusammenklemmen ihrer "Klima"-Backen einsparen könnten..solange erscheint es mir sinnvoller, wenns denn so käme, das ganze Geld in Anpassungsprozesse zu stecken, vor allem aber die Aufforstung der Tropen und Suptropen in massivem Ausmaß zu erzwingen als uns die Glühbirne zu verbieten und vor Kälte (im Winter) zitternde Solarzellen die Stromnetze in die Instabiltät jagen zu lassen. Wer von den selbsternannten Propheten kann Blumen züchten ohne massig CO2? Keiner? Das zu fragen wäre polemisch? Ja, aber nicht beleidigend wie so macnhe der Kommentare zu EIKE, die sich nicht mit den einzelnen Fragen sachlich auseinandersetzen, sondern nur herumbellen. Dass das eifende Gebell zu den Usancen in der Wissenschaft gehört, wissen natürlich alle, die einmal Thomas Kuhns Geschichte der wissenschaftlichen Paradigmen las. Das Gebell zeigt immerhin Leidenschaft. NIxcht unbedingt, dass der Verstand einloggt wurde.. EIKE stellt vor allem Fragen. Wer über die nicht zu diskutieren erlaubt, ist für mich ideologisch fixiert, in Einzelfällen (nicht bei allen!) bis hin zu totalitärem Denken. Das Klima als Ersatzreligion mit all den apokalyptischen Angstschürereien, die nicht nur gewissen Kirchen ihr Geschäft erlauben, sondern auch Hollywoood profitable Filmchen und dem Klima-Obergeschäftemacher (und Energieverschwender im Privaten) Al Gore ein Super-Zusatzeinkommen. Wie ja auch den Klima-Kardinälen aus Potsdam und sonstwo, die so viele private Geschäftsanteile an einschlägigen Firmen halten..Letzteres werfe ich den närrischen Gesellen ja nicht vor. Aber: die bodenlose Heuchelei schon. In feinen Faschjournalen werden ja schon dann und wann (zB vom Meister Latif) die eigenen Annahmen für die Kaskaden-Rechnungen in Frage gestellt, aber nach draußen, zum "dummen" Volk, da bleibt man "fromm". Ob der Kölner Karneval es im nächsten Frühjahr mal wagen wird, die Klima-Jecken auf die Wagen zu holen? Mal sehen. Ich fürchte aber, dass eher seine Eminenz, Kardinal Meisner zum rheinischen Humor findet als dass so etwas mein Herz erfreut.. Ob mein Beitrag was ändert? Ich befürchte, da würde ich mich überschätzen. Aber abends ins Bett gehen, ohne den abgehobenen Zu-Wissen-Glaubenden kritische Fragen gestellt zu haben, würde ich mir nicht verzeihen. Da aber die Gnade des Herrn unerforschlich ist (wie auch das "Funktionieren" des Kosmos), so schließe ich alle Klima-Sünder, Klima-Heuchler und Ober-Propheten des angeblichen Untergangs in mein Nachtgebet ein und wünsche ihnen, dass sie so gut schlafen wie ich und ab sofort täglich 3x laut lachen können.
Helpful
Nov 20, 2009
Eine sehr gute Seite, die sich der wissenschaftlichen Wahrheit - soweit sie sich uns überhaupt erschließt - verpflichtet sieht und nicht dem Lyssenkoismus, den eine laute Minderheit polit-prostituierter Wissenschaftler samt angeschlossenen Medien für sich instrumentalisiert. Den CO2-getriggerten atmosphärischen Treibhauseffekt findet man in keinem Hochschullehrbuch der theoretischen Physik - einfach weil er nicht gemessen werden kann oder auf andere Weise physikalisch beweisbar ist. Im übrigen setzt der Mensch mit allen seinen Aktivitäten gerade einmal 1% der CO2-Menge frei, die von den Insekten abgeatmet wird. Klimahysteriker sollten sich einmal einen Blick über ihren Tellerrand gönnen. Genau das vermittelt EIKE.
Helpful
Nov 20, 2009
Im Gegensatz zu anderen Veröffentlichungen über das Thema Klima, wird hier auch einmal eine unbequeme Seite beleuchtet. Anders, als von einigen Wissenschaftlern(?) behauptet, ist die Diskussion über die Klimaveränderung, ihre Ursachen und den notwendigen Weg um ihr zu begegnen/zu entgehen eben noch nicht beendet. Wer sie beendet, verschließt sich dem Erkenntniszuwachs. Totalitarismus hat aber glücklicherweise in der Menschheitsgeschichte immer früher oder später geendet. Die Wahrheit in ihrem Lauf, halten weder Ochs noch Esel auf. Ich bin schon auf den nächsten Artikel gespannt.
Helpful
Nov 20, 2009
Eine Top-Seite mit wissenschaftlich belegten Informationen. Betrieben von Fach-Wissenschaftlern. Das war schon lange überfällig.
Helpful
Nov 20, 2009
starstarstarstarstar
Im Gegensatz zu realclimate werden hier Fakten genannt und nicht irgendwelche versponnenen Szenarien produziert.
Helpful
Nov 20, 2009
Eine der wenigen Seiten, die Wahrheiten klar ausspricht und Wissenschaft vermittelt!
Helpful
Nov 20, 2009
Wird von mir als Senior-Naturwissenschaftler (Meteorologe) wegen aktueller und seriöser Berichterstattung sehr geschätzt.
Helpful
3
Nov 20, 2009
Diese Homepage beinhaltet wichtige Informationen zur Klimadebatte. Informationen, die denen durch die Medien verbreiteten oft widersprechen. Aber zu Recht! Ich als Naturwissenschaftler muss sagen, dass die IPCC Berichte viele Fehler enthalten und der Mensch für den derzeitigen Klimawandel viel weniger verantwortlich ist als allgemein die Meinung ist. Das soll nicht heißen, dass Umweltschutz unwichtig ist. Im Gegenteil. Die Klimawandeldebatte verschleiert die wahren Umweltprobleme. Die Homepage strägt dieser Tatsache Rechnung und ist deswegen wirklich zu empfehlen.
Helpful
3
Nov 20, 2009
Die Wahrheit ist halt für die Hysterikerfraktion schwer erträglich-Gut,dass es EIKE gibt!
Helpful
3
Nov 20, 2009
Sehr informative und wichtige Seite zur nachprüfbaren Aufklärung der Bevölkerung über die ideologischen Fehlentwicklungen zum Thema Klimawandel in Politik und den Medien.
Helpful
1
Nov 20, 2009
Sehr informative Webseite, die den "Mainstream" in Bezug auf den "Klimawandel" kritisch hinterfragt und dabei natürlich den Schwerpunkt auf abweichende Betrachtungsweisen legt. Das bringt offensichtlich die Verteidiger der Mainstream-These auf die Palme. (wie hier zu beobachten)
Helpful
2
Nov 20, 2009
Eine mutige Seite, die Autoren schwimmen gegen den Strom. Das meiste, was man liest, ist mit seriösen Quellen abgesichert. Erstaunliich, wie viele Schwergewichte skeptisch zur Treibhausthese stehen!
Helpful
2
Nov 20, 2009
Der Inalt gefällt wohl manchen nicht, die Wahrheit ist schwer zu ertragen!
Helpful
2
Good site that offers honoust exchange of climatical facts and issues. Shows a large variety of scientific research and provides a forum for responsible discussion.
Helpful
4
Nov 20, 2009
starstarstarstarhalf-star
Endlich eine umfassende Webseite mit kritischen Anmerkungen zur Klimahysterie
Helpful
4
Nov 20, 2009
starstarstarstarstar
Mir scheint, dass EIKE im Gegensatz zu manchen Kommentatoren hier Politik und Wissenschaft auseinanderhalten kann.
Helpful
2
Nov 19, 2009
starhalf-starempty-starempty-starempty-star
Klimaschutz als "nicht wichtig" zu bezeichnen ist schon echt daneben! => Politische Meinungsmache für die Menschen von Gestern => schlechte Seite!
Helpful
1
«
345
»

About this site

Trustworthiness
51
/100
Child Safety
59
/100
This site uses cookies for analytics and personalised content. By continuing to browse this site, you agree to our cookies policy
Accept