gema.de é seguro?

Considerado seguro pelo WOT

1.3
starhalf-starempty-starempty-starempty-star
(211 Avaliações)
Potencialmente ilegal
Reivindicar este site
Pergunte à nossa comunidade
Compartilhar:
Compartilhe seus pensamentos...
starempty-star
Medíocre
starempty-star
Razoável
starempty-star
Mediano
starempty-star
Bom
starempty-star
Excelente
211 Avaliações da comunidade
Ordenar por:
Recentes
A proteção online mais confiável
Apr 18, 2013
starempty-starempty-starempty-starempty-star
Millionen für eine Handvoll etablierter Musiker (und den verwaltungstechnischen Wasserkopf der GEMA), die nicht so bekannten Künstler lässt man bluten, Tanzlokale ,kleine Bühnen und labels sterben. Und nirgendwo auf der Welt unterliegen vergleichsweise so viele Internet-Videos der Kapitalismus-Zensur wie in D€ut$chland - Gema wech mit dem Sch****!!!
Útil
Apr 10, 2013
starempty-starempty-starempty-starempty-star
GEMA ist eine korrupte Zensur- und Schmarotzerorganisation, die nichts in einer freien Marktwirtschaft zu suchen hat. Sie ist innovationsfeindlich, behindert den freien Wettbewerb und kostet letztendlich Arbeitsplaetze. Eine weltweit einmalige Einrichtung.
Útil
Mar 18, 2013
Site ist sicher, aber die GEMA ist einfach nur überflüssig, nerfig, scheiße...
Útil
Feb 27, 2013
starempty-starempty-starempty-starempty-star
Raubritterverein, Abzocker, Halunken, Mafia 2.0. Ungerechtfertigte Bereicherung ist in Deutschland strafbar und solche Leute wandern in der Regel ins Gefängnis. Wers nicht glaubt: http://www.youtube.com/watch?v=qJwBpUTCz4M
Útil
Feb 26, 2013
IHR SEID BASTARDE GEGEN DIE MAN NICHTS MACHEN KANN
Útil
Feb 26, 2013
etwas was die Welt nicht braucht . " Leider ist dieses Video, das Musik von UMG beinhaltet, in Deutschland nicht verfügbar, da die GEMA die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt hat. Das tut uns leid." aktuelles Beispiel - Blockierung des neuen offizielles Videos eurovision Malmö 2013 Cascada - Glorius ." Super Promotion " - man fragt sich was das alles soll und wem das nutzen soll.
Útil
Feb 22, 2013
GEMA dürften die meisten aus YouTube kennen bzw. die Musikartisten. Allgemein dürfte in Deutschland ziemlich viele die GEMA nicht mögen können, da sie nie "Positives" für den Endverbraucher bietete und somit auch nie beliebt war. So schon alleine das jahrelange Streit "gegen" YouTube, da man sich nicht über die Gebühren der Musikvideos einigen kann. Es geht um die Rechteinhaber der Inhalte bzw. die Vergütung der Musikartisten... Kurz gesagt: Es geht wie immer um Geld und so wie der Hintergrund dieser Seite erinnert mich das nur noch an Sparkasse: » Wenn’s um Geld geht – Sparkasse «. HIER ist die Firma abgeschottet mit einem Hitler-Denkmal: http://osm.org/go/0JAfrXkYC-- (soll bloß keine Anregungen erregen oder etwas andeuten)
Útil
Feb 18, 2013
starempty-starempty-starempty-starempty-star
EU-Urteil: Keine GEMA-Gebühren in der Arztpraxis! Das EuGH-Urteil entfaltet rechtliche Wirkung in Deutschland! siehe: http://www.heise.de/tp/artikel/38/38138/1.html - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - "Die Mafia agiert aus Italien, die Gema aus München" Der IT-Rechtsprofessor Thomas Hoeren hat in der Urheberrechtsdebatte einen Vergleich zwischen der Gema und der Mafia angestellt und hergeleitet. Die Verwertungsgesellschaft reagierte mit einer Abmahnung. Hoeren berichtigte: "Die Mafia agiert aus Italien, die Gema aus München." Thomas Hoeren, der Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Münster, hat von 'mafiösen' Strukturen bei der Verwertungsgesellschaft Gema gesprochen. Er sagte dem Magazin Brand Eins in einem Interview: "Die gesamte Konstruktion zwischen Urhebern, Verwertern und Nutzern ist seit längerer Zeit komplett aus den Fugen geraten. Das Urheberrecht will und soll ein Recht der Kreativen sein, es ist aber längst ein reines Wirtschaftsrecht der Verwerter. (...) Die Musiklabel etwa haben irgendwann entdeckt, dass die Gema über eine Sonderkonstruktion aus den Dreißigerjahren, die ausnahmsweise angewandt wurde, nicht nur Geld an Komponisten, sondern auch an Musikverlage ausgeschüttet hat. (...) Man darf den Einfluss von bestimmten Unternehmen der Unterhaltungsindustrie nicht unterschätzen, und man muss außerdem wissen, dass es damals innerhalb der Gema 'mafiöse' Strukturen gab, die die Gema noch bis heute beherrschen." Hoeren hatte sich schon früher kritisch zur Gema geäußert. Hoeren erklärte, dass die Gema ihm während seines Urlaubs in Island über die Kanzlei Lausen eine Abmahnung zugeschickt und ihn binnen eines Tages zur Abgabe einer Unterlassungserklärung hinsichtlich des Wortes "mafiös" aufgefordert hatte. Hoeren: "Nun ist es schwierig, in Nordisland angemessen auf eine solche Schrift zu reagieren. Auch ist der Zusammenhang zwischen 'Mafia' und 'mafiös' nicht offensichtlich. Nun gut - sei es drum. Die Gema hat natürlich nichts mit der Mafia zu tun. Es gibt da viele Unterschiede, unter anderem agiert die Mafia von Italien, die Gema von München aus, schneidet Abtrünnigen Finger ab (ist mir als Praxis bei der Gema unbekannt); ist/war die Mafia in unerlaubte Prostitution, Mord, Geldwäsche verwickelt, die Gema nicht." Hoeren ist ein deutscher Rechtswissenschaftler mit Schwerpunkt Informations- und Medienrecht. Er war bis Ende 2011 Richter am Oberlandesgericht Düsseldorf. Seit 2012 ist er Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Wilhelms-Universität Münster. Hoeren ist Mitherausgeber der Fachzeitschrift "Multimedia und Recht" und Autor im Beck Blog. http://www.golem.de/news/internet-rechtsprofessor-die-mafia-agiert-aus-italien-die-gema-aus-muenchen-1208-93785.html - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - GEMA - den Reichen geben: http://www.heise.de/tp/artikel/37/37068/1.html Zitat:" David Süß: Da könnte schon etwas dran sein. Ich kenne das Punktesystem der GEMA nicht genau, aber mir drängt sich schon der Eindruck auf, dass es dort nicht viele gibt, die überhaupt die Möglichkeit haben, mitzubestimmen, in welche Richtung sie geht. Das sind wohl etwas fünf Prozent der Mitglieder. Diese fünf Prozent, welche ohnehin schon viel haben, profitieren am meisten von dem, was von der GEMA eingenommen wird. Und die, die im Augenblick gut verdienen, werden nicht freiwillig ihr Privileg abgeben. So muss sich etwas grundlegend ändern und es ist vielleicht ganz gut, dass die GEMA so gehandelt hat, wie sie hat, weil jetzt die Leute aufzuwachen beginnen: Die Tariferhöhungen werden nicht in erster Linie den reichen Discothekenbesitzer betreffen, sondern die normalen Clubgäste. Die sollten einmal fragen, was mit ihrem Geld passiert, das über CD´s, Computer, USB-Sticks, Eintritts- und Bierpreise in die GEMA-Kassen wandert. Bekommt das Geld Dieter Bohlen, Frank Farian, Lady GaGa oder die Biermösl-Blosn? Hier ist das System überhaupt nicht transparent, wie vieles andere auch. " - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Gema nerft - das kommt immer auf YouTube obwohl sogar die Rechteinhaber (Sony, BMG, UMG etc das auf den Senkel geht): "Leider ist dieses Video, das Musik von UMG beinhaltet, in Deutschland nicht verfügbar, da die GEMA die Verlagsrechte hieran nicht eingeräumt hat. Das tut uns leid." - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - NEWS (15.Juli.2011): GEMA sperrt Musikvideo obwohl Künstlerin die weltweiten Rechte bei SONY eingekauft hat. ...Die Gema hat den Film wegen fehlender Rechte in Deutschland sperren lassen. Paley hingegen sagt, sie habe diese erworben. ... Paley hat nach eigenen Angaben jedoch 2009 ein Lizenzabkommen mit Sony geschlossen, um die Stücke nutzen zu können. Sie habe dem Unternehmen "einen bedeutsamen Geldbetrag für das Privileg bezahlt, den Film kostenlos zur Verfügung stellen zu können". Dieses Lizenzabkommen gelte weltweit. Quelle: http://www.golem.de/1107/84961.html ---- GEMA hindert alte Leute am Tanzen : 2013 Nach einer Verdreifachung der Abgabenforderung muss ein Hotel in Kaarst-Büttgen einen Seniorennachmittag stoppen http://www.heise.de/tp/blogs/6/153756
Útil
Feb 6, 2013
starstarstarstarstar
Die hier aufgelisteten Kommentare haben allesamt nichts mit der Vertrauenswürdigkeit dieser Site zu tun, sondern beurteilen das Verhalten der GEMA. Insofern konterkarieren sie den eigentlichen Sinn von WOT.
Útil
starempty-starempty-starempty-starempty-star
I cant open it and my "Anti-Vir" says there is a lot of adware on that page. Dont open it there are only Fake E-Mail Adresses and if you send something to them there something like:"Undelivered E-Mail turned to Sender".
Útil
Feb 4, 2013
GEMA vertritt ein ungerechtes und äußerst fragwürdiges System des geistigen "Schutzes" von Autoren-Publikationen, das am besten konsequent desavouiert werden sollte.
Útil
Jan 27, 2013
They use Questionable Actions. DANGER, they use criminal Actions. Warning, they use Actions between a law and lawless. Beware, they use Politics. "I"mportant, they don´t know the customer, they shut down customer, they use Money against customers.
Útil
Jan 22, 2013
starstarstarstarstar
DIe Vorgehensweise der GEMA gegenüber Betreibern von Discotheken ist fraglich...
Útil
Jan 17, 2013
Die Gema vertritt Interpret nicht , sie hemmt sie
Útil
Jan 15, 2013
starempty-starempty-starempty-starempty-star
Wegelagerische,abzockerartige, presse- sowie und meinungsfreiheitsfeindliche seite! :(
Útil
Jan 15, 2013
starempty-starempty-starempty-starempty-star
Blokuje filmy na YouTube.
Útil
Jan 9, 2013
Seite ist werbefrei, vom Inhalt her unbedenklich und sicher. Die negativen Bewertungen sind ungerechtfertigt und spiegeln das Problem der heutigen Gesellschaft wieder in der künstlerisches Eigentum nicht mehr als schützenswert angesehen wird. Wer bereit ist für seine Arbeit keinen Lohn mehr zu erhalten kann gegen die GEMA vorgehen, alle anderen die für ihre Arbeit gerecht entlohnt werden möchten sollen doch bitte schweigen. Es steht jedem Künstler frei der GEMA beizutreten, sie ist also keinesfalls ein Zwangsinstrument zur Gebühreneintreibung. Davon abgesehen wäre es für jeden Veranstalter, Clubbetreiber o.ä. ein gewaltiger bürokratischer Aufwand Musik abspielen zu können wenn es keine GEMA gäbe. Dann müsste jeder Künstler vorher um Erlaubnis gefragt werden und eine, vom Künstler selbst festgelegte Gebühr entrichtet werden. Das zeigt schon wie schlau hier die Leute sind die der Meinung sind ohne GEMA wäre alles leichter.
Útil
Dec 19, 2012
starempty-starempty-starempty-starempty-star
Abzocker, ganz klar. Wollen die Künstler unterstützen, stecken sich das meiste Geld aber selber in die Tasche. Versuchen aus jedem kleinen Fehler der anderen Geld rauszuziehen.
Útil
Dec 19, 2012
starstarstarstarhalf-star
Was sollen denn die ganzen schlechten bewertungen? Die Seite der GEMA ist total clean, die Institution ist auch vollkommen vertauenswürdig, kindersicher und geht sicher mit den Daten um. Über Sinn und Unsinn dieser Praxis zu diskutieren, ist hier sicherlich kein Platz. Die Seite selbst ist absolut in Ordnung.
Útil
Dec 7, 2012
Will nur Geld haben und sperrt sämtlichen Inhalt welcher von den Artisten selbst veröffentlicht wird. Künstler sehen nur einen Bruchteil dessen, was die Gema an Geld bekommt. Es muss einen Schutz für die Künstler geben, die Gema geht hier eindeutig falsch vor. Selbst bei einfachen kleinen Veranstaltungen verlangen sie unmengen an Summen und es gibt keine Ausnahmen. Einfach nur widerliche Halsabschneider. Besser Jamendo oder vergleichbare Unternehmen.
Útil
«
345
...
11
»

Sobre este site

GEMA, die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte.

Confiabilidade
25
/100
Segurança da Criança
26
/100
Considerado como Seguro pelo algoritmo do WOT
This site uses cookies for analytics and personalised content. By continuing to browse this site, you agree to our cookies policy
Accept