Безопасен ли melitta.de?

По оценкам WOT этот сайт безопасен

3.9
starstarstarstarempty-star
(3 отзывов)
Хороший сайт
Популярные
Заявить права на сайт
Поделиться:
Поделитесь своим мнением...
K
starempty-star
Плохо
starempty-star
Нормально
starempty-star
Средне
starempty-star
Хорошо
starempty-star
Отлично
3 отзывов
Сортировать по:
Новые
c
5 лет назад
Offizielle Webseiten der Melitta Gruppe. Nützliche und sichere Seiten mit vielen Informationen.
Полезный
·
Пожаловаться
G
8 лет назад
Viele interessante Infos bekommt man hier.
1
·
Пожаловаться
10 лет назад
Kartellamt bittet Kraft und Krüger zur Kasse: Millionenstrafe gegen das Cappuccino-Kartell Drei(dritter: Melitta) deutsche Kaffeeröster haben nach Ermittlungen des Bundeskartellamts durch verbotene Preisabsprachen Instant-Cappucino künstlich verteuert. Die Wettbewerbshüter verhängten deshalb gegen Kraft Foods Deutschland und den nordrhein-westfälischen Kaffeehersteller Krüger sowie zwei verantwortliche Mitarbeiter der Unternehmen Geldbußen in Höhe von rund neun Millionen Euro. Die Bremer Melitta Kaffee GmbH ging als drittes Mitglied im Preiskartell straffrei aus, weil sie die Aufsichtsbehörde über die Absprachen informiert hatte. Verbraucher zahlten "spürbar zu viel" Leitende Mitarbeiter der Unternehmen hätten in Telefongesprächen Höhe und Zeitfenster der beabsichtigten Preiserhöhung besprochen, erklärte Kartellamtspräsident Andreas Mundt. Dabei sei über exakte Erhöhungsbeträge zwischen 20 und 40 Cent pro Packung gesprochen worden. Verbraucher dürften wegen der Absprachen für Instant-Cappuccino "spürbar zu viel gezahlt haben", beklagte Mundt. Die Geldbuße gegen Kraft sei bereits rechtskräftig, da das Kartellamt und das Unternehmen sich einvernehmlich geeinigt hätten. Die Firma Krüger aus Bergisch-Gladbach könne gegen den Bußgeldbescheid noch Einspruch einlegen. Bereits mehrfach Millionenstrafen gegen Kaffeeröster Im Juni 2010 hatte das Kartellamt bereits Geldbußen in Höhe von rund 30 Millionen Euro gegen acht Kaffeeröster, Manager und den Branchenverband erlassen. Auch damals war unter anderem Kraft betroffen. 2009 gab es ebenfalls Geldstrafen - 159,5 Millionen Euro Bußgeld erließ das Kartellamt gegen die Kaffeeröster Tchibo, Melitta und Dallmayr. Dabei ging es um Röstkaffeeprodukte wie Filterkaffee. Die Verfahren gehen auf eine Razzia zurück, bei der 2008 zahlreiche Firmen durchsucht worden waren. Quelle: http://www.tagesschau.de/wirtschaft/kaffeekartell100.html
Полезный
·
Пожаловаться

О сайте

Благонадёжность
78
/100
безопасность для детей
Нет
This site uses cookies for analytics and personalised content. By continuing to browse this site, you agree to our cookies policy
Accept