Is nb.no Safe?

Considered safe by WOT

4
starstarstarstarempty-star
(2 Reviews)
Good site
Popular
Claim this site
Share:
Share your thoughts...
K
starempty-star
Poor
starempty-star
Fair
starempty-star
Average
starempty-star
Good
starempty-star
Excellent
2 Reviews by the community
Sort by:
Newest
9 years ago
Informative site of norwegian national library. There is English version.
Helpful
·
Report
11 years ago
Warnung: Die anthroposophische Bewegung, einschließlich der Waldorfschulen ist eine sektoide Psychokult-Organisation, vergleichbar mit Scientology!!! Rudolf Steiner, war ehemaliges Mitglied (von 1902-1913) der "Theosophischen Gesellschaft" (braune Aura) - die sich mittlerweile Adyar TG nannte und in ihrer Mitgliedsliste Namen wie; Napoleon, Mussolini, Stalin, Bismark und Hitler als theosophisch Erleuchtete führt und das soziale Elend auf irgendwelche Karmaschuld zurückführt, die der Betroffene sich aufgeladen habe - formierte im Jahr 1913 die "Antrophosophische Gesellschaft", die die Theosophie mit einigen christsozialen und humanistischen Untertönen versah. Ansonsten unterschied sich die okkultische, von wirren Rassismen durchzogene Lehre Steiners, zur Theosophischen nur unwesentlich. Daneben war Steiner (ab 1905) Mitglied und stellvertretender Grossmeister des "Memphis-Misraim-Ritus", einer dubiosen Logenvereinigung, die der Leitung des selbsternannten "Sexualmagiers" und Phallusanbeters Theodor Reuß unterstand. Reuß konstituierte im Jahr 1906 den O.T.O. (Order of Oriental Temolars/ Orienttemplerorden) in dem es in erster Linie um "sexualmagische" Praktiken und Inszenierungen ging. Von heutigen Anthroposophen wird jede Nähe Steiners zu Reuß und O.T.O. heftig bestritten. Der entscheidende Grund für die vehemente Abwehrreaktion dürfte in der Tatsache liegen, dass Steiners Name weder im Kontext zu dem britischen Okkultfaschisten "Aleister Crowley", noch zu späterer O.T.O. Mitläufer wie etwa L. Ron Hubbard, Gründer der Scientology Church, oder des selbsternannten Satans und mehrfachen Mörders Charles Manson auftauchen sollten. Bei der Anthroposophischen Gesellschaft handelt es sich im deutschen Raum um die bestetablierteste Esoterikgruppierung (abgesehen von Grosskirchen). Sie verfügt, ähnlich der Scientology, über weitverzweigte Wirtschaftsbetriebe (Weleda, Demeter, Wala), über Banken, Verlage, Film- und Fernsehproduktionsstätten, Krankenhäuser, Studienzentren und einer eigenen Hochschule. Finanzkräftige Unterstützung erhält sie u. a. von Konzernen wie Siemens, Bertelsmann, Hussel Holding - selbst die Berliner Tageszeitung (taz) bringt regelmässig redaktionell aufgemachte Werbebeilagen zum Thema Anthroposophie. Im Nov 1996 verabschiedete die bundesweit angelegte Initiative zur Anthroposophie-Kritik (IzAK) eine Resolution, die darauf hinwies, dass die Anthroposophie "mit einer demokratischen Verfassung, dem Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, der UN-Konvention über die Rechte des Kindes von 1989 und der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte vom 10.12.1948 nicht vereinbar" sei. Insbesondere wird kritisiert, dass eine "autoritäre Sekte, die an Reinkarnation und Karma, an Äther-, Astral- und andere Leiber glaubt, durch höchste Regierungsstellen anerkannt und aus Steuermitteln gefördert werde. Bis heute haben weder der "Deutsche Bundestag", das Europaparlament, UNESCO und UNICEF, keine einzige sachgerechte Antwort auf die Dokumentation über "Steiners Irrlehre" abgegeben. http://www.waldorfcritics.org/index.html http://www.akdh.ch/ps/ps_report.html#Bund http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Anthroposophie http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Rudolf_Steiner
Helpful
·
Report

About this site

Content Management System

Trustworthiness
81
/100
Child Safety
90
/100
This site uses cookies for analytics and personalised content. By continuing to browse this site, you agree to our cookies policy
Accept